Unsere eigene extrafit Studie

extrafit Studie - Training auch im fortgeschrittenen Alter möglich
Teilnehmer unserer extrafit Studie

 

Was viele Studien in Bezug auf körperliches Training inzwischen bestätigen haben wir bereits 2006 selbst getestet. Auch die extrafit-Studie zeigt: Training auch im fortgeschrittenen Alter möglich !

71 bis 84-Jährige verbessern ihre Leistungsfähigkeit.

 

25 Personen im Alter zwischen 71 und 84 Jahren nahmen an unserer "extrafit-Studie" in unserem Gesundheitszentrum teil. Die "Junggebliebenen" trainierten drei Monate lang zwei- bis dreimal pro Woche an chipkartengesteuerten Kraft- und Ausdauergeräten.

Bevor es im September allerdings aktiv losging, mussten sich die 25 Teilnehmer mehrerer Eingangstests unterziehen.

 

So wurden beispielsweise Körpergröße, Körpergewicht, Blutdruck, Blutzucker, Body Maß Index, Koordination, Gleichgewicht, Schrittlänge Beweglichkeit und die Ausdauerleistungsfähigkeit gemessen.

Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen konnten leider fünf Personen nicht teilnehmen, so dass letztlich 20 aktive Seniorinnen und Senioren mit einem Durchschnittsalter von 75,92 Jahren in die Studienauswertung einfließen konnten.

 

In den folgenden Monaten von September bis einschließlich November trainierten die 20 Personen gezielt ihre Kraft und Ausdauer, bevor dann nach Ablauf der drei Monate die Eingangstests nochmals wiederholt und ausgewertet wurden.

Die Auswertung zeigt, - wie auch viele andere aktuelle sportwissenschaftliche Studien mit Älteren belegen - dass auch in fortgeschrittenem Alter noch Verbesserungen der Kraft, Beweglichkeit, Koordination und der Ausdauer erzielt werden können.

So verbesserte sich beispielsweise die gesamte Gruppe im Ausdauerbereich um 0,13 Watt/kg Körpergewicht.

Im Einzelnen waren sogar Verbesserungen von 0,56 Watt/kg Körpergewicht im sogenannten PWC-Test zu messen.

Auch das Körpergewicht nahm innerhalb der drei Monate bei allen Studienteilnehmern ab, im Mittel um 0,72 kg, im Einzelfall aber sogar um 1,5 bis 2,9 kg.

Die maximale Schrittlänge verlängerte sich im Durchschnitt um 6,33 cm pro Studienteilnehmer, was auf eine verbesserte Beweglichkeit und Kraft in den Beinen schließen lässt.

Ebenfalls deutliche Verbesserungen zeigten sich in der Beweglichkeit der Schulter- und Rumpfmuskulatur, sowie im Gleichgewicht und der Koordination. So verbesserten sich beispielsweise die Einbeinstandzeiten der Teilnehmer um 2,11 Sek. mit offenen und um 0,72 Sek. mit geschlossenen Augen.

Vergleicht man die Einstiegsgewichte mit den Endgewichten an den Kraftgeräten, so ist auch hier eine deutliche Verbesserung der Koordination und Kraft zu erkennen. Gleichgewichtsvermögen und die Kraft in den Beinen sind entscheidende Faktoren, um gefährliche Stürze im Alter zu vermeiden !

 

Die 20 "Junggebliebenen" hatten sichtlich Spaß und Erfolg beim Training und werden auch weiterhin aktiv im Gesundheitszentrum extrafit ihrer körperlichen Ertüchtigung nachgehen. Vorteilhaft sei für sie die einfache Bedienung der Geräte und die stets vorhandene Unterstützung durch die Trainer gewesen.

Die drei Monate haben ihr viel Spaß bereitet, so die 84-jährige Hildegard Bleil.

 

im Dezember 2006